Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Das BSI für Bürger in Leichter Sprache

Herzlich Willkommen

auf der Internet-Seite "BSI für Bürger"
BSI ist eine Abkürzung.
Die Abkürzung steht für: Bundes-Amt für Sicherheit in der Informations-Technik.
Informations-Technik ist ein Wort, das vieles bedeutet.
In der Zeitung stehen zum Beispiel Informationen aus aller Welt.
Wenn wir Technik benutzen, um Informationen zu bekommen,
dann nutzen wir Informations-Technik.
Zum Beispiel:
Wenn wir ein Telefon oder einen Computer nutzen,
dann nutzen wir Informations-Technik.
Auch das Internet ist Informations-Technik.

Das BSI

Das BSI gehört zum Geschäfts-Bereich des Bundes-Ministerium des Innern.
Das BSI wurde am 1. Januar 1991 gegründet.
Das BSI ist in der Stadt Bonn.

Aufgaben vom BSI

Das BSI ist dafür da, Informations-Technik für alle sicherer zu machen.
Warum ist das wichtig:
Wir alle sind von der Informations-Technik abhängig.

Zum Beispiel:
Informations-Technik macht das Fliegen in Flugzeugen sicherer.
Informations-Technik macht es uns möglich,
mit einem Telefon schnell um Hilfe zu rufen.
Informations-Technik sorgt dafür,
dass Geld auf das richtige Konto überwiesen wird.

Deshalb muss Informations-Technik sicher sein.

Das heißt:
Die Informations-Technik muss das machen, was sie machen soll.
Die Informations-Technik darf nicht machen, was sie nicht machen soll.
Auch Informations-Technik kann angegriffen werden.
Dann macht die Informations-Technik nicht mehr, was sie machen soll.

Das bedeutet zum Beispiel:
Dann kann jemand anders von Ihrem Bank-Konto Geld holen.
Oder, ein anderes Beispiel:
Jemand kann geheime Informationen von der Bundeswehr lesen.
Mehr zum BSI finden Sie hier:
http://www.bsi.bund.de

Warum gibt es BSI für Bürger

Das BSI soll Bürgern sagen:
Sicherheit in der Informations-Technik ist wichtig.
Das ist eine der wichtigen Aufgaben vom BSI.

Warum ist das wichtig

Das Benutzen von Internet, Computer und Smartphone (http://hurraki.de/wiki/Smartphone) hat viele Vorteile.
Zum Beispiel machen Sie das Leben bequemer.

Aber:
Es gibt auch viele Gefahren.
Sie sollen die Gefahren kennen.

Zum Beispiel:
Jemand anders kann vielleicht Ihre Pass-Wörter herausfinden.

Typisches Login-Fenster Beispiel für die Eingabe von einem Pass-Wort


Pass-Wörter schützen zum Beispiel die Webseite von Ihrer Bank.
Nur mit dem richtigen Pass-Wort können Sie Ihr Bank-Konto benutzen.
Ein anderes Pass-Wort schützt ihre E-Mail.
Wenn jemand anders Ihre Pass-Wörter hat,
dann kann diese Person vielleicht Ihre E-Mail-Adresse
oder sogar Ihr Bank-Konto benutzen.

Deshalb

Sie sollen wissen, wie Sie sich gegen die Gefahren schützen können.
Dazu finden Sie hier viele Tipps.

Zum Beispiel:
Tipps für die Benutzung von Pass-Wörtern.
Oder: Tipps für die Benutzung von "Facebook".
Oder: Tipps für die Benutzung von Ihrem Smartphone.
Hier auf BSI für Bürger finden Sie noch mehr:
Zum Beispiel: Videos, Broschüren und Check-Listen.
Eine Check-Liste ist eine Hilfe, um etwas zu machen.

Navigation

Hier lesen Sie,
wie Sie auf unserer Internet-Seite zurecht-kommen.
Klicken Sie dafür hier.

Wenn Sie noch Fragen haben, können Sie uns anrufen oder uns schreiben.

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK