Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Glossar

Deutschsprachiges Glossar

M-Commerce

Damit bezeichnet man das Erledigen von Einkäufen über Handys. Ein verwandter Begriff dazu ist der E-Commerce, das "Einkaufen im Internet".

MAC-Adress-Filter

Schutzmaßnahme für WLAN. Nur bestimmten WLAN-Karten wird nach Überprüfung ihrer MAC-Adressen der Zugang gestattet.

MAC-Adressen (Media Access Control)

Eine vom Hersteller vorgegebene in der Regel unveränderbare Identifizierungsnummer einer Netzwerkkarte.

Die MAC-Adresse ermitteln Sie unter Windows folgendermaßen:

  1. Kicken Sie auf "Start" und geben im Suchfeld den Text "cmd" ein
    (bei Windows XP "Start > Ausführen") und betätigen die Eingabetaste.
  2. Geben Sie jetzt den Befehl "ipconfig /all" ein.
  3. Ergebnis: Physikalische Adresse = MAC-Adresse

Mailbox

Eine zentrale Funktion von E-Mail-Programmen etwa von Microsoft Outlook oder Thunderbird von Mozilla besteht darin, erhaltene oder geschriebene Mails zu archivieren. Mails aus dem Bereich "Posteingang" können in andere Mailboxordner verschoben und dort verwaltet werden. Auch Nutzer von Mobiltelefonen können bei ihrem Mobilfunkbetreiber eine persönliche Mailbox einrichten, die wie ein klassischer Anrufbeantworter funktioniert.

Makro

Folge von Befehlen, die festgehalten und als Makro abgespeichert werden. Wird ein Makro aufgerufen, werden die gespeicherten Befehle in der aufgezeichneten Reihenfolge wieder abgearbeitet. Makros werden in der Regel in Anwendungsprogrammen für wiederkehrende Aufgaben verwendet. Populär sind hier besonders Office-Anwendungen.

Makro-Virus

Makro-Viren sind in Dateien enthalten, diese infizieren jedoch nicht die Anwendungsprogramme, sondern die damit erzeugten Dateien. Betroffen sind alle Anwendungsprogramme, bei denen in die erzeugten Dateien nicht nur einzelne Steuerzeichen, sondern auch Programme (Makros) und andere Objekte eingebettet werden können. Besonders häufig treten Makro-Viren bei populären Office-Anwendungen auf.

Malware

Die Begriffe Schadfunktion, Schadprogramm, Schadsoftware und Malware werden häufig synonym benutzt. Malware ist ein Kunstwort, abgeleitet aus "Malicious software" und bezeichnet Software, die mit dem Ziel entwickelt wurde, unerwünschte und meistens schädliche Funktionen auszuführen. Beispiele sind Computer-Viren, Würmer und Trojanische Pferde. Schadsoftware ist üblicherweise für eine bestimmte Betriebssystemvariante konzipiert und wird daher meist für verbreitete Systeme und Anwendungen geschrieben.

Man-In-The-Middle-Angriff

Ziel bei einem Man-in-the-Middle-Angriff ist es, sich unbemerkt in eine Kommunikation zwischen zwei oder mehr Partnern einzuschleichen, beispielsweise um Informationen mitzulesen oder zu manipulieren. Hierbei begibt sich der Angreifer "in die Mitte" der Kommunikation, indem er sich gegenüber dem Sender als Empfänger und gegenüber dem Empfänger als Sender ausgibt. Als erstes leitet der Angreifer eine Verbindungsanfrage des Senders zu sich um. Im nächsten Schritt baut der Angreifer eine Verbindung zu dem eigentlichen Empfänger der Nachricht auf. Wenn ihm das gelingt, kann der Angreifer unter Umständen alle Informationen, die der Sender an den vermeintlichen Empfänger sendet, einsehen oder manipulieren, bevor er sie an den richtigen Empfänger weiterleitet. Auf die Antworten des Empfängers kann der Angreifer wiederum ebenfalls zugreifen, wenn nicht entsprechende Schutzmechanismen wirksam sind.

Maskerade

Der Begriff "Maskerade" beschreibt das Vortäuschen einer falschen Identität, was bei vielen Formen des Identitätsdiebstahls eine Rolle spielt.

Massenmail

Mit Massenmails sind E-Mails gemeint, die an sehr viele Empfänger verschickt werden. Hierbei kann es sich um reguläre E-Mails an einen großen Interessenten-Kreis handeln. Meist ist es jedoch sogenannte Spam-Mail (oder Junk-Mail), die Werbezwecken dient und unaufgefordert – häufig mit gefälschter Absenderkennung – versandt wird.

Megabyte (MB)

Maßeinheit, z. B. für die Größe des Speichers auf einer Diskette (1,44 MB) oder für die Größe einer Datei (z. B. .JPG-Datei, 2 MB). Ein Megabyte entspricht dabei genau 1048576 Byte oder 8388608 Bit (Binärziffern).

Message Authentication Code (MAC)

Ein Message Authentication Code (MAC) ist eine kryptographische Checksumme zur Nachrichtensicherung, also eine Datentransformation, bei der zusätzlich ein geheimer Schlüssel in die Berechnung eingeht, mit folgenden Eigenschaften:

  • Kompressionseigenschaft: Beliebig lange Bitfolgen werden auf Bitfolgen fester, im allgemeinen kürzerer Länge abgebildet.
  • Fälschungssicherheit: Für jeden, der nicht im Besitz des Schlüssels ist, muss es "praktisch unmöglich" sein, den MAC-Wert einer neuen Nachricht zu berechnen, selbst wenn er in den Besitz einiger alter Nachrichten mit den zugehörigen MAC-Werten gelangt ist.

Messenger

Bedeutet "sofortige Nachrichtenübermittlung". Ein Service für Online Chats und das Versenden kurzer Nachrichten. Dabei ist vorab keine Verabredung nötig – die Anwesenheit von Gesprächspartnern wird automatisch signalisiert. Beliebte Messenger sind WhatsApp und Threema.

Meta-Tag

Zusätzliche im Kopf von Internetseiten hinterlegte Informationen wie Keywords, die die Auffindbarkeit über Suchmaschinen erleichtern sollen.

MIME (Multipurpose Internet Mail Extensions)

Ursprünglich eine Erweiterung, die es einfach erlaubt, mit E-Mails verschiedene Dateien zu verschicken. Heute wird MIME auch in anderen Protokollen eingesetzt. MIME spezifiziert den Dateityp bei der Übertragung.

MMS (Multimedia Messaging Service)

Eine Übertragungstechnik für Multimedia-Daten zwischen Mobiltelefonen und anderen elektronischen Geräten.

Modem (MODulator/DEModulator)

Gerät zur Datenfernübertragung (DFÜ). Meist wird hiermit ein Gerät bezeichnet, das es erlaubt, Rechner über analoge Telefonleitungenmit einem Provider zu verbinden, der den Internetanschluss bietet. Dazu werden die digitalen Signale in verschieden hohe Pfeiftöne gewandelt (Moduliert), bzw. umgekehrt (Demoduliert). Weiterhin existieren beispielsweise DSL- oder auch Kabel-Modems.

Motherboard

Die Hauptplatine eines Computers. Auf diesem Brett befinden sich unter anderem der Hauptprozessor (CPU), der Hauptspeicher (RAM) sowie Steckplätze für den Prozessor, Speicherbausteine sowie Erweiterungskarten wie Grafik-, Sound- und Netzwerkkarten. Ist das Motherboard irreparabel defekt, kann man einen Computer nicht mehr nutzen.

mTAN

mTAN ist die Abkürzung für mobile TAN und wird auch als smsTAN bezeichnet. Nach erfolgreicher Online-Übermittlung einer Überweisung an ein Geldinstitut sendet dieses eine TAN per SMS auf das Handy des Nutzers. Mit der Eingabe dieser TAN, die nur für diesen Vorgang gültig ist, wird der Online-Banking-Vorgang am Computer abgeschlossen.

Multimedia

Bei Multimedia werden verschiedene Sinne gleichzeitig angesprochen, beispielsweise wird beim Besuch einer Internetseite ein kurzer Film abgespielt oder es erklingt eine Musik.

Multipartite Viren

Virus mit den Eigenschaften verschiedener Virenarten, meist denen von Boot- und Dateiviren.

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK