Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Sommer, Sonne, sichere IT

Online-Buchungen, Recherchen in Bewertungsportalen und Schnappschüsse mit dem Smartphone gehören inzwischen genauso zum Urlaub wie Sonnencreme und Reiseführer. Darum ist es umso wichtiger, auch auf Reisen mobile Geräte und die eigenen Daten zu schützen. Das BSI gibt Ihnen einige Tipps, was sie vor, während und nach einer Reise für Ihre IT-Sicherheit tun können.

Reisevorbereitung – auch an die IT denken

Buchen Sie Ihre Reise oder Teile davon online? Dann sollten Sie darauf achten, dass persönliche Daten nur TLS/SSL-verschlüsselt übertragen werden. Dies ist der Fall, wenn die Adresszeile mit "https" beginnt.

Wenn Sie wichtige Dokumente wie Reisepässe, Buchungsunterlagen und Impfpässe einscannen und diese auf einem USB-Stick oder in der Cloud speichern wollen, empfiehlt es sich, diese Daten zu verschlüsseln oder mit einem Passwort zu schützen.

Mobile Geräte wie Smartphone oder Tablet sind inzwischen für viele zum ständigen Reisebegleiter geworden. Prüfen Sie vor Reiseantritt, ob die Sicherheits- und Verschlüsselungsfunktionen der Geräte aktiviert sind, damit im Falle eines Verlustes die persönlichen Daten gut geschützt sind.

Haben Sie bei der digitalen Urlaubsplanung auch an alles gedacht? Wir geben weitere Tipps zu IT-Sicherheit bei der Reisevorbereitung.

Sicher reisen – IT-Tipps für den Urlaub

Insbesondere öffentliches WLAN ist bei Urlaubern beliebt, um unterwegs im Internet zu surfen, sich online zu informieren oder Apps zu nutzen. Sie sollten die WLAN-Schnittstelle nur aktivieren, wenn Sie sie wirklich benötigen. Andernfalls könnte sich Ihr Gerät selbstständig mit anderen offenen Netzwerken verbinden. Generell ist das Sicherheitsniveau offener WLANs nur schwer zu überprüfen, daher empfiehlt es sich, keine privaten Daten, etwa bei einem Log-In, über solche Netzwerke zu versenden.

Teilen Sie Ihre Urlaubseindrücke gerne mit Freunden und Verwandten in sozialen Netzwerken? Achten Sie darauf, dass dies nicht öffentlich geschieht. Bedenken Sie immer, dass auch Kriminelle Ihre öffentlichenPosts mitlesen können und sich freuen, dass Sie gerade nicht zuhause sind.

Lesen Sie auch unsere weiteren IT-Sicherheitstipps für die Reise.

Zurück im digitalen Alltag

Selbst der schönste Urlaub geht zu Ende. Nach der Rückkehr ist nicht nur Auspacken angesagt. Auch jetzt sollten Sie auf Ihre digitale Sicherheit achten. Bestimmt wurde während Ihrer Abwesenheit das ein oder andere Sicherheitsupdate veröffentlicht. Bringen Sie mitgereiste und zuhause gebliebene Geräte auf den aktuellen Stand, wenn dies noch nicht automatisch geschehen ist.

Wer länger nicht in seine E-Mails geschaut hat, wird möglicherweise mit einem ganzen Berg von Nachrichten konfrontiert, aus dem Spam-Mails am besten ungeöffnet aussortiert werden.

Und damit Sie noch lange etwas von Ihren Urlaubseindrücken haben, sollten Sie möglichst schnell Sicherheitskopien der schönsten Schnappschüsse angelegen.

Kommen Sie sicher wieder zuhause im digitalen Alltag an, mit unseren IT-Sicherheitstipps nach der Reise.

Haben Sie auch im Urlaub IT-Sicherheit im Blick?
Testen Sie Ihr Wissen: Quiz "In den Urlaub, aber sicher!"

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK