Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Bald geht es los – woran Urlauber vor der Abreise denken sollten

20. Juni 2016 | Sommerzeit – Reisezeit. Bevor es los geht zum Flughafen oder auf die Autobahn, sind zahlreiche Aufgaben zu erledigen: Impfungen auffrischen, Pässe verlängern, Koffer packen, die Versorgung von Haustieren und Pflanzen sicherstellen und vieles mehr. Bei den Urlaubsvorbereitungen sollte, genau wie im Alltag, das Augenmerk auch auf die IT-Sicherheit gelenkt werden

  • Zu einer erlebnisreichen Reise gehört für die meisten auch die Besichtigung berühmter Sehenswürdigkeiten. Um lange Wartezeiten zu vermeiden, empfiehlt es sich, bereits im Vorfeld Eintrittskarten mit festen Einlassterminen zu erwerben – heutzutage selbstverständlich online. Urlauber sollten stets darauf achten, diese Buchungen auf den Webseiten der Betreiber und offiziellen Fremdenverkehrsämtern durchzuführen. Cyberkriminelle locken ihre Opfer gerne mit angeblich vergünstigten Angeboten auf gefälschten Webseiten in die Falle. Die Risiken dabei reichen von der Infektion des Geräts mit Schadcode über Datendiebstahl bis hin zum Betrug – die Kreditkarte oder das Konto werden belastet, eine Eintrittskarte gibt es nicht. Achtung: Auch bei der Nutzung von offiziellen und seriösen Angeboten sollten Sie darauf achten, dass Sie Kredit- und Bankdaten nur auf Seiten eingeben, die eine TLS/SSL-Verschlüsselung aufweisen. Sie erkennen dies daran, dass in der Adresszeile des Browser statt http am Anfang https erscheint.
  • Manch Urlauber fertigt von allen wichtigen Dokumenten wie Reisepässen oder Ausweisen, Flugtickets, Buchungsunterlagen und Impfpässen Scans an und speichert diese auf einem USB-Stick oder in der Cloud. Insbesondere auf dem USB-Stick empfiehlt es sich, die Dokumente oder den digitalen Ordner, zu verschlüsseln oder mit einem Passwort zu schützen. Sollten Sie den Stick verlieren, kann mit Ihren in den Dokumenten enthaltenen Daten zumindest kein Missbrauch betrieben werden.
  • Bringen Sie die Sicherheits- und Verschlüsselungsfunktionen der Geräte, die Sie mitnehmen wollen (z.B. Smartphone, Tablet oder Laptop) auf den aktuellsten und sichersten Stand. Verschlüsseln Sie sensible Daten auf dem Gerät und aktivieren Sie sowohl bei der Hardware als auch bei allen Anwendungen die Passwortabfrage. Sichern Sie wichtige Daten auf einem externen Datenträger zuhause und/oder in der Cloud, um im Falle eines Geräteverlusts oder –diebstahls nicht auch noch die Daten zu verlieren.
  • Smart Home-Besitzer sollten zudem darauf achten, dass sie vor der Abreise den Abwesenheitsmodus einschalten. Damit erscheint die Wohnung oder das Haus bewohnt und schreckt mögliche Einbrecher ab, da mehrmals täglich automatisch Licht ein- und ausgeschaltet wird oder die Jalousien tagsüber geöffnet werden.

Liste mit wichtigen Punkten zur IT-Sicherheit für Urlauber: Urlaubsvorbereitung Checkliste Urlaubsvorbereitung Checkliste Urlaubsvorbereitung

BSI-Checkliste Urlaubsvorbereitungen