Navigation und Service


Prüfsummen

Vielleicht sind Ihnen beim Surfen im Internet schon einmal lange Reihen von Zahlen und Buchstaben neben Downloadlinks aufgefallen.
Z.B. SHA-256-Hashwert: F68F966BB322A4245ACE6A35D58F8F2CD263F89EADD8B16F53ACDD868976252F

Aber wozu werden denn diese Zahlen- und Buchstabenreihen benötigt?

Daten können auf ihrem Weg durch das Internet abgefangen oder manipuliert werden. Auch besteht die Möglichkeit, dass sich Daten zufällig verändern. Damit nachprüfbar ist, ob eine Datei unverändert heruntergeladen wurde, erzeugt der Ersteller der Downloaddatei vor der Übertragung ins Internet mittels eines bestimmten Programmes eine Prüfsumme. Die Prüfsumme, für die zum Download angebotene Datei, stellt er dann zusätzlich zur Downloaddatei im Internet zur Verfügung.

Mit einem Checksummenprüfprogramm können Sie jetzt selbst für die Downloaddatei eine Prüfsumme erstellen und diese mit der vom Ersteller – auch wenn sie aus renommierten Quellen stammen –  zur Verfügung gestellten vergleichen. Dadurch können Sie bei der heruntergeladenen Datei oder Anwendung relativ sicher davon ausgehen, dass Sie nicht verändert wurde.

In diesem Kapitel können Sie sich über die Anwendung, den Nutzen und die verschiedenen Programme informieren.


Diese Seite:

© Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik. All rights reserved