Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Smartphone-Daten löschen

Sie möchten Ihr altes Smartphone verkaufen oder verschenken? Dann sollten Sie Ihre Daten auf dem Smartphone löschen. Beachten Sie: Mit einem normalen Zurücksetzen auf die Werkeinstellungen ist eine Wiederherstellung Ihrer Daten oft weiterhin möglich. Wie Sie Ihre Daten richtig löschen, hat das BSI für Bürger hier für Sie zusammengestellt.

Hinweis: Ob und wie Daten auf Ihrem Smartphones gelöscht werden können, ist je nach Gerät unterschiedlich. Aktuell gibt es kein einheitliches Verfahren oder Standards für ein sicheres Löschen auf Smartphones. Erkundigen Sie sich gegebenenfalls individuell bei dem Hersteller des Gerätes, wie Sie beim Löschen vorgehen sollten.

Vorbereitung des Smartphones vor dem Löschen

Bevor Sie die unten beschriebenen Schritte zum sicheren Löschen Ihrer Daten umsetzen, sollten Sie überlegen, welche Daten Sie von Ihrem Smartphone auch weiterhin nutzen möchten. Fertigen Sie danach ein entsprechendes Backup Ihrer Daten an.

Achten Sie zudem darauf, dass es meistens neben einem internen, einen externen Speicher auf Ihrem Smartphone gibt. Wenn Sie in Ihrem Smartphone eine oder mehrere externe Speicherkarten, MicroSD-Karten, oder SIM-Karte(n) eingelegt haben, sollten Sie diese vor der Weitergabe oder Vernichtung des Gerätes immer herausnehmen.

Falls die SIM-Karte nicht mehr benötigt wird, muss sie abhängig vom Vertrag zum Provider zurückgesendet werden. Persönliche Daten auf SIM-Karten sind in der Regel nicht mehr lesbar, nachdem mehrfach eine falsche PIN und anschließend mehrfach eine falsche PUK eingegeben wurde.

Bei einer Weitergabe des Smartphones ist abzuklären, inwiefern die MicroSD-Karte zum Lieferumfang gehört. Prinzipiell lassen sich auch MicroSD-Karten sicher löschen. Benötigt man die MicroSD-Karte aber selbst als Backup oder in einem neuen Smartphone, ist es einfacher eine neue baugleiche MicroSD zu kaufen, sollte diese mit zum vereinbarten Lieferumfang gehören.

Eine physikalische Vernichtung von MicroSD-Karten ist nur notwendig, wenn diese defekt sind. Bei defekten SIM-Karten muss je nach Vertrag mit dem Provider abgeklärt werden, ob auch defekte SIM-Karten zurückgeschickt werden müssen. Ansonsten kann die SIM-Karte physikalisch vernichtet werden.

Wenige Schritte zum sicheren Löschen von Daten

Speichermedien legen Daten mit einer Art Inhaltsverzeichnis ab. Mit der Funktion „Factory Reset“ bzw. „auf Werkeinstellung zurückstellen“ wird bei einigen Smartphones nur das jeweilige Inhaltsverzeichnis gelöscht. Die Daten sind nach wie vor im Speicher vorhanden, können aber nicht mehr adressiert bzw. über das Inhaltsverzeichnis aufgerufen werden. Deswegen sind die im Folgenden beschriebenen Schritte eine wichtige zusätzliche Vorsichtsmaßnahme dafür, dass Ihre Daten kaum mehr zu rekonstruieren sind. Auch wenn es keine hundertprozentige Sicherheit gibt, dass alle Daten rückstandslos entfernt wurden, lässt sich das Risiko dadurch stark reduzieren.

Daten verschlüsseln

Bei den meisten neueren Smartphones können Sie Ihre Daten verschlüsselt ablegen. Falls Sie dies noch nicht getan haben und Ihr Smartphone über eine Verschlüsselungstechnik verfügt, sollten Sie vor dem endgültigen Löschen Ihre Daten noch verschlüsseln. Der Vorteil ist, dass Ihre verschlüsselten Dateien nur mit Ihrem geheimen Schlüssel bzw. Kennwort entschlüsselt werden können. Damit ist eine Wiederherstellung Ihrer Daten ohne die Kenntnis über Ihren Schlüssel für Dritte nicht mehr möglich.

Daten überschreiben

Bei älteren Smartphones, deren interner Speicher nicht verschlüsselt werden kann, sollte der integrierte Speicher mit belanglosen Daten überschrieben werden. Hierzu kann man große Dateien mit unkritischen Inhalten auf das Smartphone kopieren. Mittlerweile existieren auch in den App-Stores sogenannte Shredder-Apps. Oft ist bei diesen Apps jedoch nicht geklärt, inwiefern die jeweilige App tatsächlich für das jeweilige Gerät inklusive dem darauf genutzten Betriebssystem ausreichend evaluiert worden ist. Es ist demnach unklar, wie gut die App auf dem jeweiligen Gerät funktioniert.

Smartphone auf Werkeinstellungen zurücksetzen

Sie haben Ihre Daten verschlüsselt oder komplett überschrieben. Setzen Sie jetzt Ihr Smartphone auf die Werkeinstellungen oder „Factory Reset“ zurück. Mit dieser Funktion werden alle Nutzerdaten und Apps vom Gerät gelöscht. Je nach Gerätetyp wird die konkrete Bezeichnung unterschiedlich sein. Informieren Sie sich im Zweifel beim Hersteller selbst oder gehen Sie zu einem Fachgeschäft.