Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Mobile Kommunikation – WLAN

Drahtlose Funknetzwerke ("Wireless Local Area Networks", kurz WLAN) sind in sehr vielen privaten Haushalten und Unternehmen zu finden. Sie ermöglichen die kabelfreie Kommunikation zwischen mehreren lokalen Computern ebenso wie einen mobilen Einstiegsweg ins Internet.

Die Zahl der öffentlich eingerichteten WLAN-Zugänge, der so genannten Hotspot, nimmt stetig zu. Ob an Verkehrsknotenpunkten wie Flughäfen und Bahnhöfen oder in Restaurants oder Hotels – immer mehr Einrichtungen ermöglichen ihren Besuchern den unkomplizierten Einstieg in die virtuelle Welt.

Allerdings bringt die grenzenlose Mobilität auch Probleme mit sich: Werden Daten durch Funk oder Infrarot-Licht, also ohne direkte Verbindung zwischen Geräten wie PCs, PDAs oder Telefonen übertragen, so treten neben Störungen oder Netzausfällen vor allem Sicherheitsprobleme auf. Wenn sie zuvor nicht ausreichend verschlüsselt und geschützt wurden, können auf diese Weise übertragene Informationen von Dritten empfangen, aufgezeichnet und manipuliert werden.

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK