Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Die Systemwiederherstellung

Die Systemwiederherstellung ist keine echte Datensicherung. Deshalb soll diese Methode nur als ergänzende – gleichwohl sinnvolle – Maßnahme zu einer tatsächlichen Datensicherung gesehen werden.
Einen Punkt zur Systemwiederherstellung zu setzten bedeutet, eine Art Foto von dem Betriebssystem zu machen. Funktioniert zum Beispiel nach der Installation eines Treibers Windows nicht mehr, können Sie über die Systemwiederherstellung sozusagen die Zeit zurückdrehen. Windows ist dann wieder auf dem Stand der Zeit, zu der der Wiederherstellungspunkt gesetzt wurde.

Windows bietet Ihnen an, einen Wiederherstellungspunkt zu setzen, wenn Windows der Annahme ist, dass Sie dabei sind, einen tiefen Eingriff in das System vorzunehmen. Das kann der Fall sein, wenn Sie einen neuen Treiber oder auch eine Aktualisierung von Windows installieren. Unabhängig davon können Sie selbst Wiederherstellungspunkte setzen.

Wichtig: Einen neuen Wiederherstellungspunkt zu setzen bedeutet keinen Schutz persönlicher Dateien! Vielmehr soll es Ihnen erspart bleiben, Windows und sämtliche von Ihnen verwendete Programme neu zu installieren und die gewünschten Anpassungen vorzunehmen.

So wird’s gemacht: einen Wiederherstellungspunkt setzen

Bewegen Sie den Mauszeiger in die rechte obere Ecke des Bildschirm oder drücken Sie Windows+W. Bei tastempfindlichen Bildschirmen können Sie in der oberen rechten Ecke eine Wischbewegung mit dem Finger ausführen.

  1. Wählen Sie "Suche" unter "Einstellungen" und geben Sie "Wiederherstellung" ein.
  2. Wählen Sie "Wiederherstellungspunkt erstellen".
  3. Es öffnet sich ein neues Fenster, in dem Sie eine Schaltfläche "Erstellen" zum "Erstellen eines Wiederherstellungspunktes" finden.
  4. Wählen Sie "Erstellen...", geben Sie dem Wiederherstellungspunkt einen Namen und wählen Sie erneut "Erstellen".

Sie haben nun einen Wiederherstellungspunkt gesetzt.

Wiederherstellungspunkt setzen Einen Wiederherstellungspunkt setzen

So wird’s gemacht: das System wiederherstellen

  1. Folgen Sie den oben genannten Schritten zum Setzen eines Wiederherstellungspunktes bis einschließlich Punkt 4.
  2. In dem unter Schritt 4 genannten Fenster finden Sie zudem die Schaltfläche "Systemwiederherstellung...". Wählen Sie diese Schaltfläche und folgen Sie den Anweisungen.

Sie haben nun Windows in den Zustand zurückversetzt, in dem sich das System zu dem Zeitpunkt befand, als Sie den Wiederherstellungspunkt setzten.

System auf Wiederherstellungspunkt zurücksetzen System auf Wiederherstellungspunkt zurücksetzen

Hinweis: Nicht mehr benötigte Punkte zur Systemwiederherstellung verbrauchen einen gewissen Speicherplatz. In dem oben erwähnten Fenster finden Sie eine dritte Schaltfläche, die "Konfigurieren..." betitelt ist. Hier können Sie unter anderem einzelne Punkte löschen.

Zurück zur Übersicht