Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Der Dateiversionsverlauf

Inhalt des Dossiers

  1. Dateien sichern und wiederherstellen
  2. Suchtipps zum Dateiversionsverlauf
  3. Ändern, was gesichert wird und wie häufig

Blätterfunktion

Dateien sichern und wiederherstellen

Der "Dateiversionsverlauf" ist eine Neuheit von Windows 8. Er dient dazu, Ihre persönlichen Dateien zu sichern. Dabei sollten Sie ein paar Dinge beachten:

  • Der Dateiversionsverlauf sichert stets auf ein externes Laufwerk. Das ist sinnvoll, weil Dateien und Sicherungskopien physikalisch getrennt sein sollten. Andernfalls würde ein Defekt der Festplatte im Computer auch einen Zugriff auf die Sicherungskopien verhindern.
  • der Dateiversionsverlauf sichert nur die persönlichen Dateien des zur Zeit angemeldeten Nutzers. Grund ist der Datenschutz: Wenn sich Paul und Paula einen Computer teilen, soll Paul keinen Zugriff auf Paulas persönliche Daten haben – und umgekehrt.
  • Gesichert werden: Bibliotheken, Kontakte, Favoriten und den persönlichen Desktop des angemeldeten Nutzers. Richten Sie gegebenenfalls weitere Ordner als Bibliotheken ein, wenn auch diese gesichert werden sollen (siehe Anleitung weiter unten.
  • Der Begriff "Verlauf" mag suggerieren, dass Ihre Dateien fortlaufend gesichert werden. Dem ist jedoch nicht so. Vielmehr werden in festgelegten Zeitintervallen Kopien der geänderten Dateien erstellt. Vorausgesetzt, das gewählte Sicherungslaufwerk steht zur Verfügung.

Dabei kann jeder Nutzer des Computers festlegen, auf welches (externes) Laufwerk die Datensicherung durchgeführt wird. So kann Nutzerin "Paula" ihre Dateien auf einem USB-Stick sichern, Nutzer "Paul" auf einer externen Festplatte.
Jeder Nutzer eines Computers unter Windows 8 und 8.1 sollte zur Datensicherung ein externes Laufwerk wählen und dieses für den Dateiversionsverlauf anmelden.

Wichtig: Es können nur externe Laufwerke, einschließlich Netzlaufwerke, für den Dateiversionsverlauf eingerichtet werden.

So wird’s gemacht: ein Laufwerk zur Datensicherung einrichten

  1. Schließen Sie gegebenenfalls ein externes Laufwerk an (zum Beispiel einen USB-Stick).
  2. Bewegen Sie den Mauszeiger in die rechte obere Ecke des Bildschirm. Bei tastempfindlichen Bildschirmen können Sie in der oberen rechten Ecke eine Wischbewegung mit dem Finger ausführen.
  3. Wählen Sie "Suche" unter "Einstellungen" und geben Sie "Dateiversionsverlauf" ein.
  4. Wählen Sie "Dateiversionsverlauf". Das gleichnamige Fenster öffnet sich.
    Haben Sie im ersten Schritt ein externes Laufwerk angeschlossen, wird Windows Ihnen dieses als Sicherungslaufwerk vorschlagen. Sonst können Sie auf der linken Seite des Fensters unter "Laufwerk auswählen" zum Beispiel ein Netzlaufwerk auswählen.
  5. Wenn das Fenster "Dateiversionsverlauf" das korrekte Laufwerk anzeigt, wählen Sie "Einschalten".

Dateiversionsverlauf einschalten Dateiversionsverlauf einschalten Den Dateiversionsverlauf einschalten

Sie haben das verwendete Laufwerk für den Dateiversionsverlauf eingerichtet. Der Dateiversionsverlauf sichert von nun an die vom angemeldeten Benutzer geänderten persönlichen Dateien. Um nicht zu viel Computer-Leistung für sich zu beanspruchen, arbeitet der Dienst nicht ständig im Hintergrund, sondern vergleicht in Abständen das Änderungsprotokoll des Dateisystems.
In der Voreinstellung geschieht dies stündlich. Befindet sich auf Ihrem PC eine Datei neueren Datums, sichert Windows diese ohne weiteres Zutun auf dem externen Laufwerk.

Hinweis: Steht das eingerichtete Laufwerk nicht zur Verfügung, sichert Windows als Zwischenlösung auf dem Systemlaufwerk.

Wenn Sie Dateien wiederherstellen möchten, gehen Sie wie folgt vor:

So wird's gemacht: Dateien wiederherstellen

  1. Bewegen Sie den Mauszeiger in die rechte obere Ecke des Bildschirm. Bei tastempfindlichen Bildschirmen können Sie in der oberen rechten Ecke eine Wischbewegung mit dem Finger ausführen.
  2. Wählen Sie "Suche" unter "Einstellungen" und geben Sie "Dateiversionsverlauf" ein.
  3. Wählen Sie "Stellt Dateien mit dem Dateiversionsverlauf wieder her". Sie sehen die "Startseite des Dateiversionsverlaufs. Windows zeigt Ihnen hier Ihre gesicherten Bibliotheken und andere gesicherte Verzeichnisse an.
  4. Wählen Sie die gewünschte Bibliothek oder das gewünschte Verzeichnis und danach die wiederherzustellende Datei aus.
  5. Mit einem Klick auf die Vor- und Zurück-Tasten unten wechseln Sie zwischen den gesicherten Versionen der Datei.
  6. Ein Klick auf den grünen Pfeil unten stellt die ausgewählte Datei wieder her.

Startseite Dateiversionsverlauf Startseite Dateiversionsverlauf Die "Startseite" des Dateiversionsverlaufs

Danach haben Sie Ihre Datei wiederhergestellt.
Hinweis: Sie sehen zunächst jeweils die letzte Sicherungskopie einer Datei. Möchten Sie eine frühere Dateiversion wiederherstellen, wählen Sie die Datei aus und blättern Sie sich mit den Pfeiltasten durch die Versionen.