Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Was brauchen Sie für Online-Banking?

Die Hürden für den Einstieg ins Online-Banking sind vergleichsweise niedrig. Um Bankgeschäfte online erledigen zu können, brauchen Sie einen handelsüblichen Computer oder ein anderes internetfähiges Gerät, wie zum Beispiel ein Smartphone. Weil keine hohe Rechenleistung vonnöten ist, können dabei auch ältere Modelle zum Einsatz kommen. Auch das Betriebssystem spielt keine Rolle: Online-Banking ist sowohl unter Windows als auch unter MacOS und Linux möglich.

In jedem Fall muss das verwendete Gerät über eine Internet-Anbindung verfügen. Weil das Datenaufkommen beim Online-Banking gering ist, funktioniert Online-Banking auch mit langsamen Internetverbindungen per Modem oder UMTS. Eine schnelle Breitband-Anbindung – etwa per DSL – erhöht lediglich die Geschwindigkeit, mit der sich die Seiten aufbauen.

Die einzige Software, die zur Nutzung der Online-Dienste der Banken erforderlich ist, ist ein Internet-Browser. Grundlegende Kenntnisse bei der Bedienung der Internet-Software genügen, um damit Bankgeschäfte abwickeln zu können. Bei der Auswahl der Browser gilt: Sie können mit allen gängigen Programmen wie Microsoft Internet Explorer, Apple Safari, Mozilla Firefox oder Google Chrome die Online-Banking-Websites besuchen. Aus Sicherheitsgründen sollten aber sowohl Browser als auch Betriebssystem und alle installierten Softwareprodukte per Updates stets auf dem neuesten Entwicklungsstand gebracht werden (siehe auch Artikel "Wie Sie Ihren Computer sicher einrichten").

Online-Banking mit mobilen Internet-Geräten

Wer mit einem mobilen Gerät Online-Banking betreiben will (etwa per Smartphone oder Tablet), kann dafür auch einen Browser nutzen – es besteht grundsätzlich kein Unterschied zum Online-Banking mit einem stationären PC. Bequemer ist Online-Banking jedoch mit einer passenden Anwendung/App, die auf dem Smartphone installiert werden kann. Viele Banken bieten inzwischen Online-Banking-Apps für Ihre Kunden kostenlos an. Welche Sicherheitsmaßnahmen beim Mobile Banking zu beachten sind, erfahren Sie im Kapitel "Mobile Banking". Außerdem sollten Sie den Empfehlungen im Kapitel "Apps auf mobilen Geräten" folgen.

Banking-Software

Statt Online-Banking mit dem Browser zu nutzen, können Sie auf dem PC auch eine extra Online-Banking-Software verwenden. Während Browser kostenlos im Internet heruntergeladen werden können, ist Online-Banking-Software in der Regel nicht kostenfrei. Diese Programme bieten aber im Gegenzug neben dem Online-Zugriff auf die Konten meist zusätzliche Funktionen zur Verwaltung mehrerer Konten und Depots, die den Überblick über die eigenen Finanzen erleichtern. Zudem können Sie mithilfe von Banking-Software Transaktionen mit den besonders sicheren Signaturverfahren durchführen.