Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Weboberfläche oder E-Mail-Client?

Im einfachsten Fall verwenden Sie die Webanwendungen der De-Mail-Anbieter. Sie haben große Ähnlichkeit mit den bekannten E-Mail-Oberflächen im Internet. Das macht Ihnen Einstieg besonders einfach. Außerdem müssen Sie dann keine weitere Software installieren, um De-Mail zu nutzen.

Sofern Ihr De-Mail-Anbieter diese Option ermöglicht, können Sie auch ein gängiges E-Mail-Programm für De-Mail nutzen. Informationen hierzu sowie detaillierte Anleitungen erfragen Sie bitte bei Ihrem Anbieter.

Unternehmen und öffentliche Einrichtungen nutzen oft eigene E-Mail-Server und -Programme für den Versand elektronischer Nachrichten. Auch sie müssen sich nicht umstellen: Ihre Systeme lassen sich über ein Gateway an den De-Mail-Dienst anschließen. Die bestehenden E-Mail-Clients können anschließend wie gewohnt weiterverwendet werden.