Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Computerspiele

Seit ihren Ursprüngen Mitte der fünfziger Jahre haben virtuelle Spiele die Herzen von Computernutzern rund um den Globus erobert. Immer schwieriger wird es dabei, den Überblick über all die unterschiedlichen Genres und die technischen Grundlagen zu bewahren. Und dann sind da natürlich auch eine Reihe von Schattenseiten: So besteht bei Online-Games natürlich immer ein gewisses Risiko von Infektionen mit Schadsoftware. Auch die Inhalte von Spielen können bedenklich sein, etwa weil sie besonders brutal sind oder zu Diskriminierungen aufrufen. Ein weiteres Negativbeispiel: Illegal erworbenes virtuelles Spielgeld wird von Kriminellen für echtes Geld an begeisterte Spieler weiter verkauft. Wir geben Ihnen einen Überblick, worauf Sie rund um das Thema Computerspiele achten sollten, damit Sie und Ihre Kinder Ihre Spielfreude ungetrübt ausleben können.

Die Infografik zeigt fünf Tipps des BSI zu Computerspielen: Spiele-Software nur aus sicheren Shops und Webseiten herunterladen, Zugriffsrechte eingrenzen, Nutzungsbedingungen überprüfen, Benutzerkonto und Administratorkonto trennen, Updates installieren Infografik Spielregeln für Ihre digitale Sicherheit Infografik Spielregeln für Ihre digitale Sicherheit Quelle: Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK