Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Cloud: Risiken und Sicherheitstipps

Inhalt des Dossiers

  1. Zugang zu Cloud-Diensten
  2. Datensicherung, Datenlöschung und Datenverschlüsselung
  3. Datenverlust und Backup
  4. Standort des Cloud-Dienste-Anbieters

Blätterfunktion

Datenverlust und Backup

Es besteht keine Garantie, dass Sie jederzeit auf Ihre Daten zugreifen können, wenn Sie diese in der Cloud speichern. Der Zugriff auf die Daten kann nicht oder nur eingeschränkt möglich sein, wenn der Provider beispielsweise ein technisches Problem oder einen technischen Ausfall hat, keine Internetverbindung zum Cloud-Dienste-Anbieter besteht oder dieser angegriffen wird.

Auch die Insolvenz eines Anbieters oder die Einstellung eines Angebotes aus anderen Gründen kann den Zugriff auf Ihre Daten verhindern. Dies sollten Sie beachten, wenn Sie überlegen, welche Daten Sie in der Cloud speichern und bei welchem Cloud-Dienste-Anbieter.

Generell ist die Ausfallsicherheit von Cloud-Diensten hoch – höher als die Ausfallsicherheit Ihres eigenen Systems zu Hause. Eine hundertprozentige Sicherheit kann Ihnen aber kein Anbieter garantieren. Ein regelmäßiges Offline-Backup auf einer Festplatte, einem USB-Stick oder einer CD/DVD sollte deshalb selbstverständlich sein und sorgt dafür, dass Dateien dauerhaft verfügbar bleiben. Nähere Informationen zur Datensicherung.

Bevor Sie sich für einen Cloud-Dienste-Anbieter entscheiden, sollten sie einige Punkte zum Thema Datenverfügbarkeit prüfen:

  • Was geschieht mit den Daten, wenn der Cloud-Dienste-Anbieter Insolvenz anmeldet oder es einen Eigentümerwechsel gibt?
    Tipp: Über Sonderkündigungsrechte behalten Anwender die Kontrolle über ihre Daten, auch wenn sich etwa die Allgemeinen Geschäftsbedingungen ändern. Gewisse Garantien zum Umgang mit Daten bieten Ihnen auch Zertifikate, die von einer unabhängigen Stelle ausgestellt werden. Für nähere Informationen lesen Sie Datensicherung, Datenlöschung und Datenverschlüsselung Abschnitt Zertifikate
  • Falls die Server ausfallen, bleiben meine Daten verfügbar? Welche Backups gibt es?
    Tipp: Der Cloud-Dienste-Anbieter sollte über eine Strategie zur Datensicherung verfügen. Zum Beispiel spiegeln einige Anbieter die Daten auf einem weiteren Server, der an einem anderen Ort aufgestellt ist. Eine Strategie kann es auch sein, dass Sie Ihre Daten ganz oder teilweise bei mehreren Cloud-Dienste-Anbietern speichern.
  • Welche Regelungen greifen im Kündigungsfall? Wer garantiert die Löschung des Accounts und der Daten?
    Tipp: In den Allgemeinen Geschäftsbedingungen sollte die Regelung zur Löschung der Informationen im Kündigungsfall klar formuliert sein. Eine gewisse Garantie, dass die Daten tatsächlich gelöscht werden, bieten schlussendlich nur Zertifikate, die durch unabhängige Stellen nach Prüfung des Anbieters vergeben werden.
  • Welche Regelungen gibt es bei Tod des Anwenders oder wie gelangen Anwender an die Daten verstorbener Angehöriger?
    Tipp: In den Allgemeinen Geschäftsbedingungen sollten Regelungen für diesen Fall getroffen sein. Ähnlich wie bei der Auflösung von Bankkonten sollte die Authentisierung der Hinterblieben mittels Todesschein und Familienbuch genügen.

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK